Saunen

Unsere Saunenlandschaft bietet eine große Bandbreite an unterschiedlichen Saunentypen. Regelmäßige Saunabesuche stärken das Immunsystem und reduzieren so die Infektionsanfälligkeit, trainieren Herz- und Kreislauf, entspannen die Muskulatur, regen den Stoffwechsel an, verbessern die Durchblutung der Atemwegschleimhäute, erweitern die Bronchien, steigern die allgemeine Leistungsfähigkeit, trainieren die Elastizität der Blutgefäße, wirken entspannend und reinigen den Körper.

Wellnesshotel mit Sauna und Dampfbad

Sauna und Dampfbad wirken sehr ähnlich, haben allerdings auch individuelle Vorteile. So treten bei der finnischen Sauna gewünschte Effekte wie Entspannung, Überwärmung und Ausschwemmung rascher ein, während die Bio-Sauna und das Dampfbad eine angenehme Wirkung auf die Schleimhäute, die Atemwege und die Haut haben.

In der trockenen Hitze der Sauna und der feuchten Hitze des Dampfbades steigt die Temperatur der Haut um etwa zehn Grad, die des Körpers insgesamt um etwa zehn Grad. Der Wechsel zwischen Hitze und anschließender Abkühlung stimuliert den Kreislauf und den Stoffwechsel und reinigt das Haut- und Körpergewebe.

Da durch das Schwitzen das Blut eingedickt wird, werden zum Ausgleich Wasser und mit ihm Stoffwechselabbauprodukte, Schwermetalle und Krankheitsstoffe aus dem Körpergewebe in das Blut überführt, von wo aus sie schließlich durch die Schweißdrüsen und die Nieren den Körper verlassen.

Alle Schwimmbäder, Saunen, Liegeflächen und Ruheräume stehen Ihnen täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr zur Verfügung. Montags und Freitags bis 22 Uhr. Die Biosauna und die finnische Sauna sind täglich ab 13 Uhr aufgeheizt. Je nach Jahreszeit und Wetterlage werden die allgemeinen Zeiten ausgedehnt.

Kinder haben zu den Saunaanlagen leider keinen Zutritt.

Infrarotsauna

In der Infrarot-Sauna wird der Körper mit langwelliger Tiefenwärme bestrahlt, die eine sehr positive Wirkung auf die Muskulatur und Gelenke hat. Verspannungen und Schmerzen werden gelindert, zudem fördert die Wärmebestrahlung die Durchblutung und steigert die Abwehrkräfte. Drei Personen finden Platz in der Infrarotsauna und können die Infrarotstrahler individuell von ihrem Sitz aus einschalten.

Tecaldarium - 41°C

Das Tecaldarium, das bekleidet genutzt wird, wirkt positiv auf die Rückenmuskulatur und stabilisiert den Kreislauf. Es ist mit Wärmeliegen und einer Wärmebank ausgestattet und hat eine Raumtemperatur von rund 40°C. Aufgrund der geringeren Temperatur wird das Tecaldarium von wärmeempfindlichen Gästen bevorzugt.

Aromabad - 41°C

Bad für die Sinne mit ätherischen Ölen. Je nach Duft anregend, erfrischend oder entspannend. Das Aroma-Bad hat eine milde Wärme, die in Verbindung mit wählbaren Aromadüften für Entspannung, freie Atemwege und Wohlbefinden sorgt. Zur Unterhaltung kann ein Film eingeschaltet werden.

Dampfsauna - 50°C

Das saunaähnliche Dampfbad, das schon im antiken Griechenland bekannt war, ist sehr mild und besonders gut für Einsteiger geeignet. Im Dampfbad beträgt die Temperatur zwischen 40°C und 55°C bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 bis 100 %. Die ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit fördert die Durchblutung, lindert unter anderem Muskel- und Gelenkbeschwerden, entkrampft, reinigt, pflegt und sorgt für Entspannung. Durch die natürlichen Salzaerosole ist die Dampfsauna für die Haut sehr angenehm und insbesondere bei Atemwegserkrankungen zu empfehlen.

Bio-Saunarium - 50-60°C

Eine sanfte Variante im Mittelmaß zwischen heißer finnischer Sauna und feuchtem Dampfbad. Bei einer Luftfeuchtigkeit von 40 % ist die Bio-Sauna leichter verträglich als die finnische Sauna. Die Lichttherapie ergänzt das Regenerationsprogramm.

Finnische Sauna - 90-100°C

Die traditionellste Form des Saunierens mit typisch hohen Temperaturen, bei relativ geringer Luftfeuchtigkeit. Die finnische Sauna ist der am weitesten verbreitete Saunatyp in Deutschland. Im Wellnesshotel Deimann wird diese Sauna mit einem Kamin beheizt, der mit Holz befeuert wird. Speichernde Steine strahlen die Wärme in den Saunaraum ab. Dort wird sie von den 98 mm dicken Massivholzwänden und der Holzdecke reflektiert. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei ca. 10-20 %, die Lufttemperatur im oberen Bereich bei 90 bis 100°C.