Wandertipps

Direkt vom Hotel Deimann aus können Sie viele bequeme und anspruchsvolle Spaziergänge und Wanderungen machen, um das Schmallenberger Sauerland zu erkunden. Die Wegezeichnung und Ausschilderung der Wanderrouten im weiten Umkreis ist hervorragend. Zusätzlich erhalten Sie Wanderkarten an der Rezeption. Aus dem Lennetal haben Sie werktags mit der Linie S40 im Stundentakt Busverbindungen zurück und mit den Gästebuslinien W 1 und W 2 spezielle Verbindungen zu besonderen Ausgangspunkten.

Geführte Wanderungen im Sauerland

Wöchentlich laden wir unsere Gäste zu einer persönlich geführten Wanderung ein. Alljährlich führen wir vier Wanderwochen mit 15-20 Tageskilometern und eine Aktiv-Wanderwoche mit 20-30 Tageskilometern durch. Alle Wanderungen werden persönlich geführt und die Teilnehmer werden im Rahmen der Wanderwochen bei den Rasten in freier Natur bestens aus der Hotelküche verpflegt.

Wanderrouten im Sauerland

Um Ihnen das direkt vor der Tür unseres Hauses gelegene Wanderparadies schmackhaft zu machen, stellen wir Ihnen an dieser Stelle einige der schönsten Wanderrouten des Schmallenberger Sauerlandes vor:


Wilzenberg-Rundweg mit Gipfel

Natur, Spiritualität und Geschichte aktiv erleben: All das lässt sich bei einer Wanderung zum Wilzenberg kombinieren. Ein 28 Meter hohes Holzkreuz markiert den "heiligen Berg" des Sauerlandes, um den sich einige Sagen ranken. Funde von Eisenschwertern und Speerspitzen sind Zeugen von germanischen Kriegen, die um den Wilzenberg geführt wurden.

Informationen:

  • Gesamtlänge: 10,15 km

  • Minimale Höhe: 405,71 m

  • Maximale Höhe: 634,29 m

  • naturnahe Wege

  • geteerte Wege

  • schöne Aussichten auf umliegende Dörfer

  • Rastmöglichkeiten


Der Lascheid-Rundweg

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist unser Hotel. Folgen Sie stets der Markierung W2. Ihr Weg führt zunächst über den Golfplatz in Richtung Holthausen. Auch die aktuelle Golfplatzerweiterung um neun traumhaft schöne Löcher ist gut zu sehen. In Holthausen lohnt sich ein Besuch im Schieferbergbau- und Heimatmuseum. Zurück geht Ihr Weg durch das Lüttmecke- und Sorpetal in Richtung Winkhausen und damit zurück zum Ausgangspunkt.

Zum Abschluss der Wanderung lohnt sich auch die Einkehr im hoteleigenen Golf-Café mit leckeren, hausgebackenen Kuchen und herrlichem Ausblick über die Sauerländer Bergwelt.

Informationen:

  • Gesamtlänge: 8 km

  • Minimale Höhe: 405,09 m

  • Maximale Höhe: 536,61 m

  • naturnahe Wege

  • geteerte Wege

  • Rastmöglichkeiten


Der Knollen-Rundweg

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Hotel Deimann. Folgen Sie aus dem Hotelgarten stets der Beschilderung W3 und halten Sie sich dabei oberhalb des Sorpebaches! Ca. 1,5 km hinter dem Ort Niedersorpe geht es scharf rechts bergauf! Ihre Wanderung führt Sie dann zum Weißen Kreuz! Dort biegen Sie halblinks und nach wenigen Metern wieder rechts ab und umrunden den Knollen! Zum Ende der Wanderung erreichen Sie unsere Knollenhütte oberhalb des Hotels, in der sich an den Öffnungstagen eine Einkehr mit deftiger Hüttenjause immer lohnt!

Informationen:

  • Gesamtlänge: 7,3 km

  • Minimale Höhe: 404,88 m

  • Maximale Höhe: 571,41 m

  • naturnahe Wege

  • geteerte Wege

  • schöne Aussichten auf umliegende Dörfer

  • Rastmöglichkeiten


Rundtour über den Waldskulpturenweg

Beginnen Sie Ihre Wanderung am Wanderparkplatz in Schanze. Folgen Sie dem Wanderzeichen des Wald-Skulpturen-Wegs (blaues Tor). Sie erwandern den Kyrill-Pfad und passieren die Skulpturen „Krummstab“ und "Kein leichtes Spiel". Weiter geht es zur Skulptur "Stein - Zeit - Mensch". Hier verlassen Sie den Weg und wandern rechts ein kurzes Stück auf dem Rothaarsteig bis zur Hängebrücke. Dort gehen Sie den nicht markierten Weg talabwärts Richtung Latrop. Am Salzscheid wandern Sie weiter Richtung Schanze. An der Teerstraße stoßen Sie wieder auf das Wanderzeichen des Rothaarsteigs. Gehen Sie bergan zurück Richtung Schanze. Hier haben Sie verschiedene Einkehrmöglichkeiten.

Informationen:

  • Gesamtlänge: 9 km

  • Minimale Höhe: 614,14 m

  • Maximale Höhe: 738,53 m

  • naturnahe Wege

  • geteerte Wege

  • Themenweg/Familienweg

  • Rastmöglichkeiten


Der Kahle Asten – Auf dem Thron des Sauerlandes

Von unserem Hotel aus können Sie direkt zum Kahlen Asten wandern: Der so genannte Kammweg führt über das Weiße Kreuz und die Waldemei bis zum Großen Bildchen weiter nach Altastenberg und schließlich zum Kahlen Asten. Für diesen Ausflug sollten Wanderer einen ganzen Tag einplanen. Die Mitarbeiter im Hotel beraten Sie gern, so dass Sie entscheiden können, ob Sie den Hin- und Rückweg laufen – oder ob Sie für eine der beiden Routen lieber den Bus nehmen.

Der Kahle Asten ist der bekannteste und wohl auch meist besuchte Berg des Sauerlands. Erhaben thront er im Rothaargebirge, nahe Winterberg. Häufig wird er als der höchste Berg des Sauerlands bezeichnet – dabei ist das nicht korrekt. Der Kahle Asten mit seinen 841,9 Metern liegt hinter dem Langenberg, der 843,2 m hoch ist. Dennoch ist und bleibt der Kahle Asten der zentrale Mittelpunkt des Sauerlandes.

Kahler Asten-Steig

Wildromantische Pfade, schroffe Felsformationen, panoramareiche Gipfelerlebnisse, Bäche, Wiesen und majestätische Laub- und Nadelwälder bietet der beliebte Weitwanderweg Rothaarsteig. Grund genug, nicht nur auf seiner 154 km langen Hauptstrecke, sondern auch links und rechts des Weges die sogenannten Rothaarsteig-Spuren zu entwickeln. Konzipiert als Halb- und Ganztagestouren, markiert mit dem Rothaarsteig-Logo und zertifiziert als Premiumwege des Deutschen Wandersiegels, machen sie besonders reizvolle lokale Rundtouren zum sinnlichen Erlebnis.

Informationen

  • Gesamtlänge: 16 km

  • Minimale Höhe: 496 m

  • Maximale Höhe: 841,9 m

  • Start/Ziel: Sportplatz Westfeld

  • naturnahe und geteerte Wege

  • Themenweg/Familienweg

  • Rastmöglichkeiten


Schmallenberg – Historischer Stadtkern

Sie gehen gegenüber dem Hotel am Parkplatz entlang über die Lennebrücke und biegen anschließend rechts ab. Sie befinden sich jetzt auf dem Wanderweg W1, der bis zur Anhöhe "Sellmanns Linde" führt. Ab hier folgen Sie dem X27 bis ins Stadtzentrum Schmallenberg. Zurück geht es über den X10 (Wiesenweg) nach Grafschaft. Von dort aus gelangen sie über die A4 und X27 zurück zum Hotel.

Informationen:

  • Gesamtlänge: 10,9 km

  • Minimale Höhe: 369 m

  • Maximale Höhe: 514 m

  • Start/Ziel: Hotel Deimann

  • naturnahe und geteerte Wege

  • Themenweg/Familienweg

  • Rastmöglichkeiten


Weitere Wandertipps

Rothaarsteig-Spur

Ein Rundweg von Westfeld über den Kahlen Asten zum Hohen Knochen und wieder nach Westfeld. Die Streckenlänge beträgt ca. 16 km und führt Sie zu traumhaften Ausblicken, Erlebnis-Stationen für Kinder und auf das Dach des Sauerlandes, den Kahlen Asten. Einen Flyer zur Wanderung erhalten Sie an der Rezeption.

 

Der Hunau-Weg

Fahren Sie mit der Buslinie S40 nach Altastenberg, dieser fährt immer fünf Minuten nach jeder vollen Stunde gegenüber vom Hotel ab. Gehen Sie von dort aus in nördlicher Richtung bis zum Hochmoor "Nasse Wiese", über das Dreiländereck, den Sattelbogen zur Schmalnau und am Golfplatz entlang wieder zum Hotel. Der Weg führt Sie über ca. 17 km über die Hunau, durch die wunderschöne Sauerländer Natur. Nähere Informationen erhalten Sie beim Concierge.

 

Sonnenwanderung um den Wilzenberg

Am Hotelparkplatz vorbei, über die kleine Brücke, folgen Sie rechts der Beschilderung W1 um den Wilzenberg für ca. 7,5 km. Wenn Sie den Gipfel mit dem Aussichtsturm erwandern möchten, folgen Sie ab dem Heiligenhäuschen dem Rundweg 04 und ab dem Gipfel der X27 zurück zum Hotel.

 

Wisent-Wildnis am Rothaarsteig

Über einen ca. 3 km langen Waldpfad, können sie eine kleine Herde Wisente beobachten. Zwar werden sie durch einen Zaun von den Besuchern getrennt, dennoch entsteht rasch die Illusion, dass es die gewaltigen Tiere sind, die sich inmitten ihres wilden Lebens-Areals frei bewegen – und nicht der Mensch. Geöffnet heute von 11:00-15:00 Uhr (letzter Einlass).

 

Golddorf-Routen

Schmucke Fachwerkhäuser inmitten üppig blühender Gärten, blitzsaubere Straßen und Gassen, Tradition und Moderne harmonisch vereint und eingebettet in eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch - 9 Bundessieger beim Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" machen Schmallenberg und Eslohe zur "goldigsten" Region Deutschlands. Eine Wanderkarte mit den einzelnen Touren erhalten Sie an der Rezeption.

 

Sorpetal-Rundweg

Folgen Sie aus dem Park heraus, links vom Teich dem Talweg bis zum Großen Bildchen und wechseln Sie dort auf die Hangseite zurück zum Hotel. Der Rundweg ist mit einem "S" in der Raute markiert und hat eine Gesamtlänge von 26 km. Nach ca. 3,5 km erreichen Sie so auch die Kunstschmiede Klute. Sie können auch an verschiedenen Punkten die Route abkürzen in dem sie das Tal queren. Eine Wanderkarte mit allen Details erhalten Sie an der Rezeption.